Sonderthema:
Halloween-Sniper ausgeforscht: Er hat gestanden

Großhöflein

Halloween-Sniper ausgeforscht: Er hat gestanden

Im Fall des am Freitag in Großhöflein (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) durch einen Schuss verletzten 13-jährigen Mädchens hat die Polizei einen Verdächtigen ausgeforscht. Der Mann wurde am Samstag vorläufig festgenommen. Er hat laut Landespolizeidirektion Burgenland die Schussabgabe gestanden.

Das Mädchen war am Freitag gegen 18.30 Uhr mit einer Gruppe von Müllendorf nach Großhöflein unterwegs, als es nach einem Knall plötzlich zusammensackte. Mit starken Schmerzen im linken Oberschenkel wurde die 13-Jährige ins Spital nach Eisenstadt gebracht, wo bei einer Röntgenuntersuchung im Bereich des Beckens ein Projektil festgestellt wurde. Das Mädchen konnte das Spital wieder verlassen.

Suche nach Motiv
Ermittler des Landeskriminalamts und Kriminalisten aus Eisenstadt machten sich auf die Suche nach dem Schützen und nahmen den Burgenländer am Samstag fest. Auch die Tatwaffe wurde sichergestellt. Weitere Auskünfte zum Motiv und den Umständen der Tat gab es von den Behörden mit dem Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen