Serien-Einbrecher (42) dingfest gemacht

Burgenland

Serien-Einbrecher (42) dingfest gemacht

Die Polizei hat eine Einbruchsserie im Bezirk Oberwart und Eisenstadt-Umgebung geklärt. Ein 42-jähriger Mann steht im Verdacht vom Sommer 2013 bis Ende Oktober 2014 in elf Einfamilienhäuser eingebrochen zu haben. Dabei soll er in allen Fällen annähernd gleich vorgegangen sein. Der Verdächtige wurde im November in Ungarn festgenommen. Er gestand die Taten, so die Exekutive heute, Dienstag.

Der Mann soll sämtliche Einbrüche in den Vormittagsstunden verübt haben. Nachdem er die Objekte ausgekundschaftet hatte, soll er an der Tür geläutet, durch das Fenster oder die Terrassentür in das Innere geblickt und dann entweder Fenster oder Terrassentür aufgezwängt haben. Übereinstimmungen gesicherter Tatortspuren haben den Verdächtigen belastet, hieß es von der Landespolizeidirektion Burgenland in einer Aussendung.

Zwei der Tatorte befinden sich im Landesnorden, die anderen neun im Bezirk Oberwart im Landessüden. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf mehr als 90.000 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen