Sprung ins Schwimmbad endete am Boden

Schwer verletzt

© dpa/dpaweb/dpa-Zentralbild/Z1022 Patrick Pleul

Sprung ins Schwimmbad endete am Boden

Einen leichtsinnigen Sprung bezahlte ein 28-jähriger Mann aus Neutal (Bezirk Oberpullendorf) in der Nacht von Freitag auf Samstag mit schweren Verletzungen. Der Mann war gemeinsam mit Kameraden von der Burschenschaft Neutal im Schwimmbad der Gemeinde mit Vorbereitungsarbeiten für ein Sommerfest beschäftigt, als er gegen 01.00 Uhr früh den Versuch unternahm, von der Terrasse ins Wasserbecken zu springen.

Der Sprung von der rund dreieinhalb Meter hohen und etwa fünf Meter vom Becken entfernten Terrasse ging allerdings schief. Der 28-jährige landete unsanft auf dem Betonboden. Schwer verletzt wurde er mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen