15-Jähriger stahl Auto und baute Unfall

Kärnten

15-Jähriger stahl Auto und baute Unfall

Ein hohes Maß an krimineller Energie bewies am Wochenende ein 15-jähriger Kärntner. Der Hauptschüler stahl in Gallizien (Bezirk Völkermarkt) einen Wagen, versah ihn mit anderen - ebenfalls gestohlenen - Kennzeichen und begab sich auf eine Spritztour. Diese endete allerdings bald an einem Strommasten. Der unverletzte Schüler flüchtete zunächst, konnte aber am Sonntagabend von der Polizei ausgeforscht werden.

Falsche Nummernschilder montiert
Der junge Bursche schnappte sich in der Nacht auf Sonntag in einem Festzelt in Gallizien zunächst eine Damenhandtasche, machte zu den darin befindlichen Autoschlüsseln mittels der Fernbedienung den richtigen Wagen am Parkplatz aus und begab sich auf eine Spritztour. Ganz im Stile geübter Diebe stahl der junge Mann während seiner Ausfahrt auch noch Kennzeichen und befestigte sie an dem gestohlenen Wagen.

Gegen Strommasten gekracht
Auf der Miegerer Landesstraße, unmittelbar vor der Ortschaft Kohldorf, überholte der Schüler einen PKW, kam infolge der hohen Geschwindigkeit in einer scharfen Rechtskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Strommasten. Der PKW erlitt Totalschaden, der auf etwa 10.000 Euro beziffert wird. Der Schaden an Strommast und -leitung dürfte noch einmal eine vierstellige Summe ausmachen. Der 15-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen