16-Jähriger drehte auf Flucht auf A2 um

Routinekontrolle

© APA

16-Jähriger drehte auf Flucht auf A2 um

Bei einer Routinekontrolle der Polizei auf der A2 bei Wernberg hat ein Pkw-Lenker in der Nacht auf Donnerstag völlig die Nerven verloren. Er drehte mitten auf der Autobahn um und war als Geisterfahrer unterwegs.

Der Fahrzeuglenker fuhr auf der Südautobahn im Bereich Villach, bei Wernberg wollten Polizeibeamte die Kontrolle durchführen. Dazu kam es jedoch nicht, denn der Mann drehte auf der Autobahn um.

Bei dem Geisterfahrer handelt es sich um einen 16 Jahre alten Burschen aus Wolfsberg. Laut Polizei saß der 20 Jahre alte Fahrzeugbesitzer während der Amokfahrt auf dem Beifahrersitz.

Der 16-Jährige gab an, deshalb auf der Autobahn gewendet zu haben, weil er keinen Führeschein besitze und nicht erwischt werden wollte. Sowohl der minderjährige Lenker als auch der Fahrzeugbesitzer wurden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen