Sonderthema:
240 Schweine in Kärntner Stall erstickt

Wegen Computerfehler

© sxc

240 Schweine in Kärntner Stall erstickt

Der Computer, der die Luftzufuhr regelt, ist ausgefallen. Der Tierzüchter erleidet einen Schaden von 30.000 Euro. Nur acht der 248 Tiere überlebten den Computerfehler, der die Fenster schloss, statt sie zu öffnen. Ursache war vermutlich eine Überspannung im System.

Andreas Mak, Referent für organisierte Ferkelproduktion und Schweinefütterung in der Landwirtschaftskammer, meinte am Freitag zum ORF-Kärnten, so etwas habe er noch nicht erlebt: Bei einem Lüftungsausfall sollte im Normalfall ein Ersatzsystem anspringen. Im Idealfall sollten die Fenster über die Computeranlage geöffnet werden oder es gehe ein Alarm los, so dass man die Fenster im Stall händisch öffnen könne.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen