92-jährige Villacherin verlor 50.000 Euro

Finderlohn

92-jährige Villacherin verlor 50.000 Euro

Sie hatte das Geld laut ihren Angaben am Vortag bei einer Bank behoben und vermutlich beim Einsteigen in ihren Pkw verloren. Die alte Dame appellierte an den oder die Finder, sich zu melden, und stellte einen Finderlohn in Aussicht.

Geld flog aus der Jacke
Die Villacherin behob ihren Angaben zufolge insgesamt 70.000 Euro und habe das Geld in drei gebündelten Paketen - eines zu 50.000 in 500-Euro-Banknoten und zwei zu je 10.000 Euro - in die Innentasche ihrer Windjacke gesteckt. Bevor sie dann in ihr Auto stieg, habe sie die Jacke ausgezogen und dürfte dabei das umfangreichste Geldbündel fallen gelassen haben.

Dann sei sie zu ihrer Wohnung gefahren, erzählte die Pensionistin der Polizei. Erst am Abend habe sie das Fehlen des Geldes bemerkt. Eine Nachschau in der Wohnung und im Pkw förderte aber nichts zutage.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen