Aufregung um Gasleck in Klagenfurt

Evakuierungen

© Georg Hochmuth

Aufregung um Gasleck in Klagenfurt

Nachdem im Westen der Stadt Gasgeruch wahrgenommen worden war, wurden mehrere Häuser und Betriebe evakuiert sowie die täglich stark frequentierte Völkermarkter Straße gesperrt. Gefunden wurde vorerst aber nichts.

Feuerwehr sperrte Straßen ab
Die Feuerwehr reagierte rasch, um eine mögliche Entzündung durch den Kfz-Verkehr zu verhindern. Rund um einen großen Baumarkt wurden die Evakuierungen verfügt, nachdem die Menschen dort den Gasgeruch wahrgenommen hatten.

Suche nach dem Leck
Als die Gaszufuhr gestoppt wurde, verflüchtigte sich auch der Geruch und die Menschen durften in die Häuser sowie in die Geschäfte zurückkehren. Auch die Völkermarkter Straße wurde wieder freigegeben. Die Feuerwehr und Mitarbeiter der Stadtwerke nahmen danach die Suche nach einem möglichen Leck an einer der Gasleitungen auf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen