Autofahrer brauchen Strafe nicht zahlen

1.500 betroffen

© APA

Autofahrer brauchen Strafe nicht zahlen

Ein Tempolimit von 40 km/h nahe dem Krankenhaus St. Veit/Glan hat in den vergangenen Monaten vielen Autofahrern Strafmandate eingebracht.

Allein in den vergangenen Wochen wurden 1.500 Lenker wegen Überschreitung des Limits angezeigt. Sie brauchen nun ihre Strafe nicht zu bezahlen, das Land Kärnten hat die entsprechende Verordnung der Stadtgemeinde St. Veit/Glan wegen "schwerer Mängel" aufgehoben.

Hier wird in Kärnten geblitzt.

Wie Landeshauptmann Verkehrsreferent Gerhard Dörfler (B) am Freitag in einer Aussendung mitteilte, habe man in Abstimmung mit der Bezirkshauptmannschaft den Auftrag erteilt, sämtliche 1.500 Verwaltungsstrafverfahren einzustellen. "Die Autofahrer werden davor bewahrt, ungerechtfertigte Strafgelder zu zahlen", so Dörfler. Wer allerdings seine Strafe bereits bezahlt hat, schaut durch die Finger, denn Rückerstattung gibt es keine.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen