Baby aus Flammenhölle gerettet

Hochhausbrand

Baby aus Flammenhölle gerettet

Bei einem Wohnungsbrand in einem Hochhaus in Althofen (Bezirk St. Veit an der Glan) hat die 76 Jahre alte Wohnungsbesitzerin am Sonntag eine Rauchgasvergiftung erlitten. Vier Personen aus der Nachbarwohnung - darunter ein 14 Monate altes Kleinkind - wurden eingeschlossen und von der Feuerwehr mit einer Drehleiter geborgen. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens waren vorerst nicht bekannt.

Die vierköpfige Familie konnte sich wegen des dichten Rauches nicht mehr selbstständig in Sicherheit bringen. "Wir wollten am Balkon nachsehen was los ist, als wir gemerkt haben, dass die Nachbarwohnung brennt", erzählte einer der Evakuierten gegenüber dem ORF Kärnten. Die Familie überstand den Zwischenfall unverletzt. Die 76-Jährige hingegen musste im Krankenhaus Friesach intensivmedizinisch betreut werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen