Brüder gingen auf Polizisten los

Brutale Attacke

© APA

Brüder gingen auf Polizisten los

Zu einer brutalen Attacke gegenüber einem Polizisten kam es am Samstag gegen zwei Uhr früh in einem Tanzlokal in Spittal/Drau. Zwei aus Mazedonien stammende, volltrunkene Brüder (23 und 30) begannen plötzlich dort anwesende Gäste anzupöbeln. Als die Wirtin sich nicht mehr anders zu helfen wusste, alarmierte sie die Polizei. Nur wenige Minuten später traf eine Streife vor Ort ein und begann, die beiden Männer zu den Vorfällen zu befragen.

Attacke gegen Polizisten
Dabei zuckte der jüngere der beiden Verdächtigen aber völlig aus: er beschimpfte die Beamten und wurde immer aggressiver, bis er schließlich einem Polizisten gegen den Kehlkopf schlug. „Der Kollege ist wegen Verdachts auf Knorpelschaden sofort ins Spital eingeliefert worden. Die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen“, hieß es gestern auf Anfrage von ÖSTERREICH aus Kreisen der Polizei.

Beide Brüder angezeigt
Der 23-jährige Hilfsarbeiter, der bei dem Zwischenfall völlig unverletzt blieb, wurde vorerst festgenommen, anschließend aber wieder auf freien Fuß gesetzt und angezeigt. Wegen aggressiven Verhaltens und Anstandsverletzung wurde auch noch sein älterer Bruder zur Anzeige gebracht.

Abschiebung gefordert
Der Vorfall rief unterdessen auch BZÖ-Parteichef Uwe Scheuch auf den Plan. Er ließ ausrichten: „Im Sinne der Sicherheit der Kärntner Bevölkerung fordere ich, auch in diesem Fall hart durchzugreifen und die Straftäter nach ihrer Verurteilung abzuschieben.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen