Deutscher starb nach Unfall auf A10

In Leitwand gekracht

© APA

Deutscher starb nach Unfall auf A10

Jener 47 Jahre alte deutsche Urlauber, der am Sonntag auf der Tauernautobahn (A10) zwischen Gmünd und Spittal in Kärnten mit seinem Auto in eine Betonleitwand gekracht ist, ist am Montag im Landeskrankenhaus Graz seinen schweren Verletzungen erlegen. Bei dem Unfall wurde eine 17 Jahre alte Beifahrerin und der am Rücksitz mitgefahrene 16-jährige Sohn des Lenkers ebenfalls verletzt.

Der Lenker und sein Sohn wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Die A10 blieb nach dem Unfall zwei Stunden gesperrt, ein zeitweise zwölf Kilometer langer Stau war die Folge.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen