Diebe gingen brutal auf Familie los

Überrascht

© TZ Österreich

Diebe gingen brutal auf Familie los

Überrascht
Zu filmreifen Szenen kam es Samstagabend in einer Wohnhaus­anlage in Klagenfurt. Gemeinsam mit ihren Zwillingssöhnen (18) kam ein einheimisches Ehepaar (45, 49) gegen 19.20 Uhr in seine Wohnung in St. Ruprecht nach Hause. Beim Aufsperren der Wohnungstür bemerkten sie bereits, das etwas faul war. Als sie schließlich die Wohnung betraten, überraschten sie zwei Einbrecher bei ihrer Suche nach Wertvollem. „Danach ging alles ziemlich schnell. Die beiden Täter setzten Pfefferspray gegen die Familie ein und flohen. Die Mutter und einer ihrer Söhne blieben in der Wohnung zurück und alarmierten die Polizei. Der Vater und der zweite Sohn nahmen gemeinsam mit einem Nachbarn zu Fuß die Verfolgung der beiden Männer auf“, hieß es gestern vonseiten der Polizei.

Verfolgungsjagd
Die drei Männer nahmen ihre Beine in die Hand und schafften es, zumindest einen der Flüchtigen zu stellen. Der zweite konnte sich indessen aus dem Staub machen. Doch so leicht gab der Gefasste nicht auf. Als er von seinen Verfolgern festgehalten wurde, zückte er erneut seinen Pfefferspray und sprühte damit wild um sich. „Die drei Männer wurden alle im Gesicht und in den Augen getroffen und mussten den Täter schließlich wieder loslassen“, so die Polizei. Dieser nutzte seine Freiheit und nahm erneut Reißaus. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb zunächst erfolglos.

Eine Festnahme
Gefunden wurde nur kurze Zeit später allerdings die Beute des Einbruchs – eine Uhr – sowie Einbruchswerkzeug, das die Einbrecher auf ihrer Flucht verloren bzw. weggeworfen hatten. Aus der zuständigen Polizeiinspektion war gestern allerdings auch noch zu erfahren, dass ein möglicher Tatverdächtiger inzwischen doch noch gefasst werden konnte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen