Ein Profi-Einbrecher ist noch flüchtig

Bande gefasst

 

Ein Profi-Einbrecher ist noch flüchtig

Nach der aufsehenerregenden Verfolgungsjagd in Hermagor in der Nacht auf Sonntag konnte in der Nacht auf Montag der dritte Flüchtige von der Polizei gefasst werden. Wie ÖSTERREICH bereits berichtete, waren vier Männer in einem, wie sich später herausstellen sollte, gestohlenen Suzuki vor einer Polizeikontrolle geflohen. Die vier Insassen versuchten schließlich über eine Bergstraße zu entkommen, blieben mit dem Geländewagen allerdings stecken. Zwei Männer konnten nach stundenlanger Suche noch am Sonntag in den frühen Morgenstunden in einem Wald aufgespürt werden. Der dritte im Bunde wurde schließlich am Sonntag kurz vor Mitternacht in der Nähe von Hermagor gefasst.

Vom vierten Insassen fehlt indessen jede Spur. Die Polizei geht inzwischen davon aus, dass sich der Flüchtige Richtung Italien aus dem Staub gemacht haben dürfte. Seine bereits festgenommenen Komplizen sitzen derzeit in Haft und zeigen sich eher wortkarg. Da sie auch keine Ausweise bei sich haben, gestaltet sich die Ermittlungsarbeit als äußerst schwierig. Als ziemlich sicher gilt allerdings, dass es sich bei den Gefassten um eine Profi-Bande handelt und gegen ein Mitglied bereits ein internationaler Haftbefehl vorliegt. (APA/jab)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen