Einbrecher-Jagd im Maisfeld

Cobra-Einsatz

© APA

Einbrecher-Jagd im Maisfeld

Eine stundenlange Verfolgungsjagd hielt Montagabend die Kärntner Polizei auf Trab. Einer Streife war auf der Südautobahn in Richtung Italien ein Wagen mit drei Insassen aufgefallen. Wie sich herausstellte, waren am Fahrzeug gestohlene Nummerntafeln montiert.

Dunkel
Sofort versuchten die Beamten, das Auto aufzuhalten. Doch der Lenker gab Gas und raste bei der Abfahrt Klagenfurt-Flughafen auf eine Landstraße – und von dort 80 Meter weit in ein Maisfeld. Dann gaben die drei Insassen zwischen den hohen Stauden Fersengeld und tauchten im dunklen Feld unter.

Suche
Mehrere Streifenwagenbesatzungen suchten daraufhin im Bereich des Feldes nach den Flüchtigen. Kurze Zeit später wurde es dann richtig turbulent: Ein Anrainer schlug Alarm, weil er aus einem Gebäude laute Hilfeschreie einer Frau gehört hatte. Sofort wurde die Spezialeinheit Cobra angefordert, da die Polizei vermutete, die drei Gangster hätten eine Geisel genommen. Als die Spezial-Cops schließlich das Haus nahe des Maisfeldes stürmten, erwartete sie eine Überraschung: „Wir fanden eine Frau, die im Drogenrausch Halluzinationen hatte. Sie bildete sich ein, sie würde angegriffen und entführt werden. Daher hatte sie so laut geschrien“, so ein Ermittler.

Trubel
Im Trubel rund um die mögliche Geiselnahme konnten die drei Gesuchten spurlos verschwinden. Ein Fahnder: „In dem Wagen, der wie die Nummerntafeln gestohlen war, fanden wir das klassische Werkzeug von Ost-Einbrechern.“ Unter anderem wurden Winkelschleifer und Brecheisen sichergestellt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen