Sonderthema:
Wieder Großbrand 
in Asylheim

Unheimliche Serie:

Wieder Großbrand 
in Asylheim

Kärnten. An einen Zufall mögen viele langsam nicht mehr glauben: Nur drei Tage nach dem Brand eines Asylwerberheims in Niederösterreich ging nun die Unterkunft von Flüchtlingen in Klagenfurt in Flammen auf.

Dachstuhl musste
 abgetragen werden
27 Afrikaner leben in dem Haus, das einer 71-jährigen Klagenfurterin gehört. Sie hat es für die Unterbringung von Asylwerbern zur Verfügung gestellt. Die meisten Bewohner haben bereits offiziell den Flüchtlingsstatus erhalten. Viele von ihnen waren in der Nacht zum Samstag nicht zu Hause, als das Drama im Dachgeschoss seinen Anfang nahm. Die Flammen zerstörten eine Wohnung im Obergeschoss, Teile von Dachstuhl und Dach.

Für den Feuerwehreinsatz wurde die Straße gesperrt. Der stark beschädigte Dachstuhl musste von den Einsatzkräften abgetragen ­werden.

Nachbarhäuser
 wurden evakuiert
Weil das Feuer auf Nachbarhäuser überzuspringen drohte, wurden auch diese Gebäude evakuiert. Verletzt wurde niemand, die Brandursache muss in den nächsten Tagen ermittelt werden.

Erst in der Nacht zu Silvester hatte das Asylheim in Grünbach am Schneeberg gebrannt. Die Bewohner sprangen vor Angst aus den Fenstern. Wie die Ermittlungen ergaben, hat ein Mitbewohner (23) aus Nigeria das Feuer gelegt. Er wurde festgenommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen