Finanzberater streifte Prämien ein

Bereicherung

© sxc

Finanzberater streifte Prämien ein

Ein 28 Jahre alter Selbstständiger aus Maria Saal (Bezirk Klagenfurt Land) wird von der Kärntner Polizei verdächtigt, als Finanzdienstleister Zahlscheine mit seiner privaten Kontonummer an Geschädigte ausgehändigt zu haben. Wie am Mittwoch bekanntwurde, soll er sich auf diese Weise 21.500 Euro erschlichen haben.

Nachdem der Mann aus dem Unternehmen ausgeschieden ist, kam der Fall ans Tageslicht. In der Zeit von September 2005 bis Jänner 2007 soll der Verdächtige von einer 30-jährigen Frau aus Poggersdorf (Bezirk Klagenfurt Land) und einem 55-jährigen Schriftsetzer aus Maria Saal immer wieder Geldbeträge in die eigene Tasche kassiert haben, anstatt die Kontonummer der Fondsgesellschaften anzugeben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen