Finanzspritze für Finkenstein

Nach Großbrand

Finanzspritze für Finkenstein

In Folge eines Kurzschlusses brannte in der Nacht zum 4. Oktober 2008 die von Familie Satran geführte Burgschenke neben der Arena der Burgruine Finkenstein bis auf die Grundmauern nieder. Mehr als sechs Monate später war die Schenke bei der gestrigen Landesregierungssitzung in Klagenfurt wieder ein Thema, denn Burgherr Gerhard Satran junior stand nach dem Brand vor einem 300.000 Euro schweren Trümmerfeld.

"Schenke im neuen-alten Glanz"
„Der Schaden ist nicht nur in finanzieller Hinsicht enorm. Das Holz, aus dem unsere Burgschenke bestanden hat, wurde von einer Einreithalle von Kaiser Franz Josef aus der Steiermark abgetragen. So ein Holz gibt es heutzutage nicht mehr. Dennoch setzen wir alles daran, dass wir die Schenke im neuen-alten Glanz bis spätestens 15. Juni wieder zum Erstrahlen bringen“, so Satran junior gestern im Gespräch mit ÖSTERREICH.

Land zahlt mit
Das Land greift dem Burgherren auf drei Jahre gerechnet mit insgesamt 375.000 Euro unter die Arme. Der Großteil - 300.000 Euro - wird für den Spielbetrieb aufgewendet, die restlichen 75.000 Euro fließen verpflichtend in Infrastrukturmaßnahmen. „Die Burgarena Finkenstein stellt ein Top-Kultur-, Tourismus- und Ausflugsziel dar, dessen Erhaltung ein wichtiger Beitrag für Kärnten ist. Deshalb hat das Regierungskollegium das Geld auch zur Verfügung gestellt“, begründet LH Gerhard Dörfler gestern die Finanzspritze. Die 300.000 Euro hohe Schadenssumme nach dem Brand wird, laut Satran, von der Versicherung getragen.

Highlights
Bleibt zu hoffen, dass bis zur ersten Veranstaltung am 24. Juni mit kubanischen Topstars die Schäden beseitigt sind. Der Andrang zu den Konzerten und Kabarettabenden ist bereits jetzt enorm. Stehen doch Kaliber wie Rainhard Fendrich (25. Juni), Global Kryner (24. Juli), Peter Cornelius (31. Juli) und Wolfgang Ambros (9. August) bzw. Thomas Maurer (1. Juli), Alfred Dorfer (8. Juli), Alf Poier (6. August) und Die Comedy Hirten (21. August) auf dem Programm.

Das Saisonende wird traditionellerweise bei freiem Eintritt mit einer Abendmesse (29. August) gefeiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen