Frau brach bei Hunde-Rettung im Eis ein

Dramatisch

Frau brach bei Hunde-Rettung im Eis ein

Eine 27 Jahre alte Klagenfurterin ist am Mittwochnachmittag beim Versuch, ihren Hund aus der Drau zu retten, selbst im dünnen Eis eingebrochen. Sie konnte gerettet werden, der Hund ertrank im eisigen Wasser. Die Angestellte war mit ihren drei Hunden am Drauradweg in Weizelsdorf in Feistritz im Rosental unterwegs, als sich eines der Tiere, ein Wolfshund, losriss, auf die dünne Eisdecke lief und einbrach. Der Hund konnte sich selbst retten, gleichzeitig rannte aber ein zweiter Hund, ein Labrador, aufs Eis und brach nach einigen Metern ebenfalls ein. Der Labrador schaffte es nicht wieder auf die Eisfläche, worauf die Klagenfurterin sich selbst hinauswagte. Nach etwa acht Metern gab das Eis nach, die Frau fiel ins eisige Wasser und konnte sich nicht retten.

Ein Spaziergänger sah den Zwischenfall und alarmierte die Feuerwehr. Er fand in der Nähe eine Leiter, mit dieser und einigen Wanderstöcken schafften es er und die inzwischen eingetroffenen Feuerwehrleute, die Frau ans Ufer zu bringen. Die 27-Jährige wurde ins LKH Klagenfurt gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen