Gebürtiger Kärntner in den USA ermordet

Raubmord

Gebürtiger Kärntner in den USA ermordet

Ein Auslandsösterreicher ist am Freitag in seinem Schuhgeschäft im Bundesstaat New York überfallen und so schwer verletzt worden, dass er am Tag darauf im Spital starb. Laut "Kurier" wurde ein 29-jähriger Verdächtiger festgenommen.

Ein Kunde hatten den 77-Jährigen hinter dem Tresen seines Geschäfts in der Front Street in Port Jervis (Bundesstaat New York) liegend entdeckt. Mit einem Schädelhirntrauma wurde Josef Kucher ins Krankenhaus eingeliefert, wo ihm aber nicht mehr zu helfen war. Laut recordonline.com wurde Josef Kucher im Kärntner Tainach geboren. Bereits 1959 war er nach Amerika ausgewandert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen