Villach

"Gefahrengut"-Lkw kippt: A10 gesperrt

Ein mit als Gefahrengut eingestuftem Schotter beladener Lkw ist am Donnerstag gegen 11.00 Uhr beim Knoten Villach umgekippt. Die Ladung wurde laut einer Aussendung des Autobahnbetreibers Asfinag über die gesamte Fahrbahn verteilt.

Wie sich herausstellte, war die Ladung des Lkws nur mit Metall versetzter Schotter - kein Gefahrengut. Der Lkw war fälschlicherweise mit einem Gefahrengut-Schild markiert worden. Nachdem ein Landeschemiker die Unbedenklichkeit des Schotters nachgewiesen hatte, wurde mit der Räumung der Fahrbahn begonnen. Die Asfinag war mit Schneepflügen im Einsatz.

Die Sperre des Bereichs im Knoten Villach werde bis etwa 17 Uhr dauern. Der von der A 10 kommende Verkehr auf die A 2 Richtung Wien sowie die A 11 Karawanken Autobahn wurde bis dahin über die Anschlussstelle Villach-Faaker See geführt.
 



 



 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen