Heiße Spur nach Raub in Villach

Serientäter

© APA

Heiße Spur nach Raub in Villach

Zum Trafiküberfall vom Sonntag in Villach gibt es jetzt eine heiße Spur. Denn gestern wurde auch eine Trafik in Salzburg überfallen. Mit vielen Ähnlichkeiten zum Fall in Villach.

Die zwei Täter in Salzburg wurden geschnappt
Einer von ihnen hatte einen aufgemalten Bart – genau so wie in Villach. „Es sind verblüffende Parallelen da, wir sind gerade dabei das alles abzuklären, die Spur scheint tatsächlich heiß zu sein“, erklärt Oberst Erich Londer von der Villacher Polizei.

Pistole und Rohrzange
In Villach war es allerdings nur ein Täter, der am Sonntagnachmittag die Trafik am Westbahnhof überfallen hat. Er war aber wie die beiden Tatverdächtigen in Salzburg ebenfalls mit einer Pistole bewaffnet. Der aufgemalte Bart könne kein Zufall sein, glaubt Londer. „Diese Idee ist nicht alltäglich und es könnte sich durchaus um jene Täter handeln die auch in Villach am Werk waren. Ein Komplize könnte sich ja am Sonntag versteckt haben. Die Kollegen sind jedenfalls schon mit jenen in Salzburg in Verbindung getreten.“ Die Täter hatten in Salzburg neben der Pistole auch noch eine Rohrzange dabei, mit der sie den Opfern klarmachten, was passieren würde, wenn sie kein Geld bekommen würden.

Opfer völlig fertig
Einen Tag nach dem dreisten Überfall in Villach geht es den Opfern keineswegs gut. Trafikantin Manuela N. wurde mit der Pistole bedroht, einer Kundin – einer Postbeamtin – wurde die Pistole sogar gegen den Kopf gedrückt. „Manuela habe ich einige Tage freigegeben, sie ist mit den Nerven völlig runter, nimmt nicht einmal mehr das Telefon ab“, so die Chefin der Trafik zu ÖSTERREICH. Auch die Postbeamtin ist nach Angaben der Polizei krank und befindet sich in psychologischer Betreuung. Jetzt hoffen alle, das die Überfallserie auf die Trafiken bald geklärt ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen