KAC-Spieler Kirisits in tödlichen Crash verwickelt

Leicht verletzt

© Stadtfeuerwehr St.Veit/Raunig

KAC-Spieler Kirisits in tödlichen Crash verwickelt

Ein dramatischer Frontalunfall kostete gestern Mittag einem Klagenfurter (86) das Leben. Mehr Glück hatte der zweite Unfallbeteiligte, KAC-Verteidiger Johannes Kirisits (23): Er wurde nur leicht verletzt.

Der Eishockeyspieler war mit seinem Auto auf der Tentschacher Straße in der Nähe seines Heimatortes Liebenfels unterwegs, als ihm plötzlich ein Auto auf seiner Spur entgegen kam. Weil dieser keine Anstalten machte, auszuweichen, kam es zu dem fatalen Crash. Der Pensionist dürfte auf der Stelle tot gewesen sein. „Das Wetter war sicher nicht schuld am Unfall“, erzählte Josef Kropiunig, der Kommandant der FF St. Veit gegenüber ÖSTERREICH. Die Ermittler gehen vielmehr davon aus, dass der Unfalllenker während der Fahrt möglicherweise einen Herzinfarkt oder Schwächeanfall erlitten hatte, und deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Eine gerichtliche Obduktion wurde angeordnet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen