Zweite Attacke

Zweite Attacke

Kärntner Killerhund biss erneut zu

Das Schicksal des dreijährigen Berner Sennenhundes Rolf scheint besiegelt: Nach der zweiten Biss-Attacke innerhalb von elf Tagen droht dem Vierbeiner aus Vellach die Einschläferung durch den Amtsveterinär.

Intensivstation
Am 23. Juli hatte der auf den ersten Blick herzig-harmlose Rüde auf der Straße eine neunjährige Urlauberin aus der Schweiz angegriffen. Das Mädchen erlitt tiefe Bisswunden am Kopf und lag vier Tage lang im LKH Klagenfurt auf der Intensivstation.

Zweite Attacke
Freitag rastete Rolf erneut aus – und diesmal schlug er seine Zähne einem 21-jährigen Aushilfs-Briefträger aus Gösselsdorf ins Fleisch. Gewarnt vom ersten Zwischenfall hatte der Mann vor Rolfs Reich – einem Bauernhof – vorsichtig im Auto gewartet – und auf die Hupe gedrückt. Als die Mutter des Hundebesitzers (46) die Haustür öffnete, stieg der Postler aus seinem Wagen, um ein paar Briefe zu übergeben. Auf diese Chance hatte der Hund offenbar gewartet. Er raste ins Freie und fiel den geschockten Briefträger an. Der Mann musste mit Bisswunden an Unterarm und Knöchel ins Spital. Rolf wartet jetzt auf die Entscheidung der Behörden. Sein Besitzer wurde erneut angezeigt.

Bild: (c) Raunig

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen