Kärntner gesteht 14 Einbrüche

60.000 Euro Schaden

© APA

Kärntner gesteht 14 Einbrüche

Die Kärntner Polizei hat in der Nacht auf Mittwoch einen 19 Jahre alten Arbeitslosen und einen 20-jährigen Arbeiter bei einem Einbruch in einer Firma in Wolfsberg auf frischer Tat erwischt. Sie hatten stillen Alarm ausgelöst und wurden festgenommen. Bei der Einvernahme gestand der 19-Jährige 14 weitere Einbrüche in Schulen und Büros - der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 60.000 Euro.

Der Arbeitslose gab an, die Taten in der Zeit von 18. September bis 24. November verübt zu haben, der 20-Jährige gab lediglich die Beteiligung an einem Einbruch zu. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt, sein jüngerer Komplize in die Justizvollzugsanstalt Klagenfurt gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen