Kärntner schlug Sohn mit Schuhlöffel

Kind schrie zu viel

Kärntner schlug Sohn mit Schuhlöffel

Ein 34 Jahre alter Kärntner ist am Montagabend wegen Gewalt gegen seine Familie von seiner Wohnung in Villach weggewiesen worden. Er hatte laut Polizei zuerst den 18 Monate alten Sohn mit einem Schuhlöffel geschlagen, weil das Kind geweint hatte. Als die Ehefrau einschritt, schlug er die 35-Jährige in den Unterleib.

Nerven durchgegangen

Gegenüber den zu Hilfe gerufenen Polizisten sagte der aggressive Mann, ihm seien die Nerven durchgegangen. Er sei wegen seiner Arbeitslosigkeit genervt und sein Sohn habe die ganze Zeit geschrien. Der 34-Jährige wurde wegen Körperverletzung angezeigt, außerdem wurde gegen ihn ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen