Kärntner stirbt an Drogen-Überdosis

Tödlicher Mix

© APA

Kärntner stirbt an Drogen-Überdosis

Ein 31 Jahre alter Klagenfurter ist an einer Überdosis Drogen gestorben. Der Arbeitslose wurde am 5. Dezember tot in einer Wohnung in Klein St. Paul (Bezirk St. Veit) aufgefunden. Die angeordnete Obduktion ergab als Todesursache eine Gehirnschwellung, ausgelöst durch Medikamenten- und Suchtmittelmissbrauch.

Komplizen ausgeforscht und angezeigt
Polizeiangaben zufolge hat der 31-Jährige in jener Nacht mit drei Bekannten in der Wohnung eines Freundes Heroin, Cannabiskraut und Medikamente konsumiert. Am Tag danach wurde er tot auf der Couch liegend entdeckt. Die anderen Personen wurden ausgeforscht und bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen