Kellnerin stundenlang in Kärnten misshandelt

Täter angezeigt

© APA

Kellnerin stundenlang in Kärnten misshandelt

Sechs Stunden lang musste eine 17 Jahre alte Kellnerin in der Nacht auf Samstag in einer Wohnung in Klagenfurt Quälereien über sich ergehen lassen. Eine 19 Jahre alte Frau und ein 23 Jahre alter Mann misshandelten sie brutal.

An Haaren gerissen, Zigarette am Handrücken ausgedämpft
Die 19-jährige Sozialhilfeempfängerin und der 23 Jahre alte Beschäftigungslose schlugen der 17-Jährige aus Straßburg ins Gesicht. Sie rissen an ihren Haaren und traten mit den Füßen gegen den Kopf und den Körper. Außerdem dämpften sie brennende Zigaretten am Handrücken des Opfers aus.

Eine Flucht der 17-Jährigen verhinderten sie. Sie versuchten die Kellnerin einzuschüchtern, indem sie ihr drohten, sie umzubringen, falls sie zur Polizei gehe.

Ex-Freund sah tatenlos zu
Der Vorfall ereignete sich in der Wohnung des Ex-Freundes des Opfers. Vier weitere Burschen, darunter auch der Ex-Freund, sahen den Misshandlungen tatenlos zu.

Die junge Frau wurde erheblich verletzt. Die beiden Täter werden auf freiem Fuß angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen