Kenianer am Hl. Abend niedergestochen

Motiv unklar

© sxc

Kenianer am Hl. Abend niedergestochen

Am Heiligen Abend ist in Klagenfurt ein 31 Jahre alter Kenianer von Unbekannten niedergestochen worden. Der Afrikaner gab an, auf offener Straße von zwei Männern von hinten mit zwei Stichen verletzt worden zu sein. Er hat die Flüchtenden nicht erkannt, die beiden hätten kein Wort gesprochen. Der Verletzte ging noch selbst in Unfallkrankenhaus Klagenfurt, wo er versorgt wurde. Es bestand keine Lebensgefahr.

Motiv völlig unklar
Die beiden Unbekannten wurden als 180 und 170 Zentimeter groß beschrieben. Einer trug eine braune Kapuzenjacke und war mit einem Messer mit einer 20 Zentimeter langen und fünf Zentimeter breiten Klinge bewaffnet. Der Zweite war mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Zum Motiv der Tat lag vorerst kein Anhaltspunkt vor.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen