Klagenfurterin ließ 14-jährigen Sohn ans Steuer

Unfall verursacht

© sxc

Klagenfurterin ließ 14-jährigen Sohn ans Steuer

Eine 36 Jahre alte Klagenfurterin hat am Dienstag ihren 14-jährigen Sohn ans Steuer ihres Auto gelassen. Der Bub verursachte beim Linksabbiegen prompt einen Verkehrsunfall, bei dem die Lenkerin des anderen Autos verletzt wurde.

Die Angestellte hatte ihren Sohn fahren lassen, nachdem sie zuvor selbst das Auto gelenkt hatte - ebenfalls ohne Führerschein. Als der Schüler bei einer Kreuzung links abbiegen wollte, übersah er das entgegenkommende Auto einer 28-jährigen Angestellten aus Bad Eisenkappel (Bezirk Völkermarkt). Die beiden Fahrzeuge kollidierten, dabei entstand schwerer Sachschaden. Die 28-Jährige erlitt leichte Verletzungen, der minderjährige Lenker und seine Mutter kamen mit dem Schrecken davon.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen