Milch-Skandal: Blut der Kärntner wird getestet

Jetzt auch Start der Umwelt-Prüfungen

Milch-Skandal: Blut der Kärntner wird getestet

Die Gemeinde Eberstein im betroffenen Görtschitztal machte den Anfang: Dort können nun Familien, die der HCB-Belastung besonders ausgesetzt waren, ihr Blut wie auch die Muttermilch testen lassen.

Gleichzeitig wurde eine Umwelt-Sonderprüfung für Industriebetriebe angekündigt. Begonnen wird bei der Donau Chemie AG. Insgesamt werden 60 Betriebe ­untersucht. Umweltreferent Rolf Holub (Grüne): „Wir haben aus dem Skandal gelernt, dass Kontrolle besser ist als Vertrauen.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen