Nein zu Asylzentrum in Bad Eisenkappel

Gemeinderat bremst

© TZ

Nein zu Asylzentrum in Bad Eisenkappel

Nach der Absage vom Gemeinderat in Neuhaus wird es auch in Bad Eisenkappel nichts mit einem Erstaufnahmezentrum. Ortschef Franz Josef Smrtnik (EL) hatte Interesse am Bau bekundet, nachdem Innenministerin Maria Fekter unter anderem 130 Arbeitsplätze versprach. Der Gemeinderat hat Dienstagabend mit einer dringlichen Anfrage von SPÖ und BZÖ den Bürgermeister nun aber ausgebremst. Der Beschluss besagt, dass Smrtnik seine Idee nicht mehr weiterverfolgen darf. „Ich bin persönlich enttäuscht, aber man muss sich demokratischen Prozessen beugen“, erklärte Smrtnik.

Besonders froh über diese Entscheidung ist LH Gerhard Dörfler: „Der Gemeinderat steht hinter dem Ort und hat Smrtnik die rote Karte gezeigt. Der Wahnsinn einen Kurort wie Bad Eisenkappel durch ein Traiskirchen II zu zerstören hat nun endlich sein Ende gefunden.“ (APA/jab)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen