Neunter bestätigter Fall in Österreich

Schweinegrippe

© AP Photo

Neunter bestätigter Fall in Österreich

In Österreich gibt es einen neunten bestätigten Fall der neuen A(H1N1)-Influenza, auch Schweinegrippe genannt. Dies bestätigte Donnerstagabend eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums. Es handle sich bei dem Patienten um einen jungen Mann aus Wien. Er war von einem Spanien- Aufenthalt heimgekommen und hatte Grippe-Symptome entwickelt. Der Mann begab sich am Mittwoch in Spitalsbehandlung. Er befindet sich im Kaiser-Franz-Josef-Spital.

"Der Patient bekommt die übliche Behandlung. Kontaktpersonen werden ebenfalls betreut", sagte die Sprecherin. Die Bestätigung des Verdachtes sei schließlich am Donnerstag über die Laboruntersuchung erfolgt.

Entwarnung in Kärntner Verdachtsfall
In einem Verdachtsfall auf Schweinegrippe in Kärnten ist Donnerstagabend Entwarnung gegeben worden. Bei jener 25 Jahre alten Frau aus dem Lavanttal, die Mittwochnachmittag ins Landeskrankenhaus (LKH) Klagenfurt eingewiesen worden war, fiel der Befund des Virologischen Instituts in Wien negativ aus.

Die Befunde für die zwei weiteren Verdachtsfälle in Österreichs südlichstem Bundesland werden für Freitag erwartet. Betroffen sind eine Feldkirchnerin, die im Krankenhaus Waiern behandelt wird sowie ein Mann mit entsprechenden klinischen Symptomen, der im LKH liegt. Alle betroffenen Personen waren am vergangenen Wochenende gemeinsam in einem Flieger von London nach Klagenfurt unterwegs gewesen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen