Pferd in Kärnten fast in Sumpf versunken Pferd in Kärnten fast in Sumpf versunken Pferd in Kärnten fast in Sumpf versunken

Ausgebüchst

© Prima Press

 

 

Pferd in Kärnten fast in Sumpf versunken

Die Stute mit dem Namen Sissi konnte nach einer aufwändigen Rettungsaktion beinahe unversehrt geborgen werden.

Sissi ist erst seit wenigen Tagen auf einem Pferdehof in Himmelberg untergebracht. Am Mittwochvormittag war sie mit anderen Pferden auf der Koppel. Es wird vermutet, dass Sissi von ihren Artgenossen davongelaufen ist und direkt in einen angrenzenden Sumpf, der nicht eingezäunt ist, geraten ist. Das Pferd versank daraufhin bis zum Kopf im Schlamm. Rettung nahte in Form der Freiwilligen Feuerwehren Waiern, Himmelberg und Feldkirchen. 45 Floriani-Jünger waren an der ungewöhnlichen Rettungsaktion, die insgesamt eineinhalb Stunden dauerte, beteiligt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen