Sonderthema:
Pkw landet nach Unfall im Bachbett

Straßburg

© FF Straßburg

Pkw landet nach Unfall im Bachbett

Am Samstag wurden bei einem spektakulären Autounfall in Straßburg zwei Gurktaler verletzt. Eine 50-jährige Frau aus Weitensfeld war gegen 16 Uhr mit ihrem Pkw auf der Gurktal Straße (B93) unterwegs. In der Höhe von Gundersdorf wollte sie mit ihrem Auto links zu einer Müllinsel abbiegen. Ein hinter der Frau nachkommender 40-jähriger Pkw-Lenker aus Gurk nahm die Blinkzeichen der Frau nicht wahr - vermutlich, weil er von der Sonne geblendet wurde. Der Fehler wurde beiden Straßenverkehrsteilnehmern zum Verhängnis: In der Annahme, dass die Frau gerade weiter fahren würde, setzte der 40-jährige Lenker zum überholen an. Zur gleichen zeit bog die Frau mit ihrem Wagen nach links ab. In Folge prallten beide Autos zusammen. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Wagen des Mannes in ein Bachbett geschleudert wurde und auf dem Dach liegen blieb. Das Auto der Frau blieb beschädigt auf der Fahrbahn stehen.

22 Mann im Einsatz
Beide Lenker wurden bei dem Unfall verletzt. Der Mann erlitt mehrere Knochenbrüche und wurde mit einem Heli ins Krankenhaus Klagenfurt gebracht. Die Frau kam mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Friesach. 22 Feuerwehrmänner der Feuerwehren Straßburg und St. Georgen standen zwei Stunden im Einsatz.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen