Sonderthema:
Politiker fordern Rücktritt von LKH-Chef

Klagenfurt

© APA/Frank May

Politiker fordern Rücktritt von LKH-Chef

Im Klagenfurter LKH hängt der Haussegen schon seit Wochen schief. Zuletzt in der Orthopädie, wo nicht weniger als sechs Ärzte aus Protest gegen Abteilungsvorstand Matthias Honl gekündigt und sich gleich danach in den Krankanstand verabschiedet hatten.

Ersatz gefunden
Jetzt schießt sich die Politik aber vor allem auf Thomas Koperna, medizinischer Leiter des LKH, ein. Koperna versicherte gestern, dass auf der Orthopädie wieder Normalbetrieb sei, da für die sechs fehlenden Ärzte Ersatz gefunden wurde. Für ÖVP-Chef Josef Martinz ist die Situation dennoch untragbar: „Es wird jeden Tag schlimmer. Es muss Schluss sein mit den internen Querelen. Der medizinische Direktor ist nicht in der Lage, Ruhe und Ordnung herzustellen.“ Ähnliches ist auch von SPÖ-Gesundheitslandesrat Peter Kaiser zu hören: „Der Bruch zwischen Koperna und den Spitalsärzten ist scheinbar nicht mehr zu kitten. Personelle Konsequenzen sind unausweichlich.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen