Polizei schnappte Kinderporno-Händler

Angezeigt

© APA

Polizei schnappte Kinderporno-Händler

Die Kärntner Polizei hat einen 29-jähriger Handwerker aus dem Bezirk Spittal an der Drau als Käufer und Verkäufer von Nacktfotos und Videos von Unmündigen ausgeforscht. Der Mann verschaffte sich über einen längeren Zeitraum über diverse Kontaktbörsen pornografische Darstellungen mit Minderjährigen und bot diese SMS-Bekanntschaften gegen Bezahlung an. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Um an pornografische Dateien Minderjähriger zu kommen, loggte sich der Mann seit Dezember 2008 in Internet-Kaffees und via Handy auf verschiedene Chat-Seiten ein und kontaktierte dabei vorwiegend unmündige Gesprächsteilnehmerinnen. Um das Vertrauen der Mädchen zu erlangen, gab er sich selbst als elf- bis dreizehnjährige Unmündige aus. Seine Käufer fand er ebenfalls in den genannten Chat-Foren, er versendete die Dateien per Handy (MMS). Auf seinem Handy wurden rund 500 einschlägige Dateien, darunter zahlreiche mit kinderpornografischem Inhalt gefunden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen