Roy Black ist back: Am See-Boots-Kino

Kultig

© ARD

Roy Black ist back: Am See-Boots-Kino

Velden. Ab heute startet das Bootskino in Velden. Seit über 10 Jahren gibt es die Klangwelle, doch nun wird die Licht- und Laser-Show bis 27. August jeweils freitags zum Kino-Erlebnis. Denn der Klangwelle-Ponton verwandelt sich in eine schwimmende Kinoleinwand. Mit der ersten Folge der Serie „Ein Schloss am Wörthersee“ wird heute Abend die Kultfilmreihe eröffnet. Neben einigen Folgen mit Publikumsliebling Roy Black oder dem Spielfilm „Mein Opa ist der Beste“ mit Otto Schenk, wird auch ein Krimi gezeigt: „Agathe kann’s nicht lassen – Die Tote im Bootshaus“ mit Ruth Drexel in der Hauptrolle.

Stummfilm-Klassiker
Abgesehen von diesen Filmschmankerln gibt es dieses Jahr auch eine Premiere: Am 6. August wird der Stummfilm-Klassiker „Der Kilometerfresser“, ein Road-Movie unter der Regie von Karl Imesky (Ö, 1924), gezeigt und vom 20-Mann-Orchester des Ensemble „Filmhormonie“ live begleitet. Zudem setzen sich Stan Laurel und Oliver Hardy in Szene und werden ebenfalls live von einem Pianisten unterstützt.

Stars kommen
Die große Leinwand hat die Maße 12 mal 18 Meter und garantiert jedem Besucher in Velden optimale Sichtverhältnisse. Jedoch sollte man immer ein Auge auf das Publikum werfen, denn viele Wörthersee-Film-Stars haben sich bereits angesagt. Beginn ist bei freiem Eintritt jeden Freitag um 22 Uhr, direkt vor dem Schloss Velden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen