Sonderthema:
Schüler im Schillerpark überfallen

Sechs Täter

© Getty Images

Schüler im Schillerpark überfallen

Den vergangenen Samstag wird ein 20-jähriger Schüler aus Gmünd wohl nicht so schnell vergessen: Als er mit Einbruch der Dunkelheit alleine den Schillerpark in Klagenfurt durchquerte, stürzten sich sechs Männer ausländischer Herkunft auf ihn. Sie prügelten wie wild auf ihr Opfer ein und flüchteten anschließend im Schutze der Dunkelheit.

Faustschläge
Es war gegen 19 Uhr, als der Schüler alleine durch den Schillerpark ging. Auf seiner Wegstrecke sah er sechs junge Männer, augenscheinlich Ausländer, auf ihn zukommen. Die Täter hatten ihn schon zu diesem Zeitpunkt ins Visier genommen. Um Ärger zu vermeiden, versuchte er den unbekannten Burschen in einem weiten Bogen auszuweichen. Doch das half nichts: Als er auf ihrer Höhe war, provozierten sie ihn verbal, worauf er nicht reagierte. Daraufhin gingen die sechs jungen Männer auf den Schüler los: Sie umzingelten ihn und versetzten ihm mehrere Faustschläge. Wie durch ein Wunder erlitt der Schüler durch sein Abwehrverhalten lediglich leichte Verletzungen.

Täter
"Nach der Attacke hat der Schüler selbst die Polizei verständigt“, so ein erhebender Beamter der Polizei Klagenfurt-Hauptbahnhof im ÖSTERREICH-Talk. Nach ambulanter Behandlung konnte der 20-Jährige auch schon wieder nach Hause entlassen werden. Weil das Opfer mit der Situation mehr als überfordert war, gibt es von den noch unbekannten Tätern auch nur eine vage Beschreibung. "Die Tatverdächtigen sind zwischen 18 und 25 Jahre alt und vermutlich türkischer Herkunft“, so die Polizei. Nur einer der Schläger blieb dem Schüler genauer in Erinnerung: Dieser hatte "ein 'Tribal-Tattoo‘ am rechten Unterarm“, erklärt ein Beamter. Und: "Derzeit wird intensiv nach den Jugendlichen gefahndet.“

Hinweise bitte an die Polizei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen