Schwerverletzter wartete 12 Stunden auf Hilfe

Unfallopfer

© GERT EGGENBERGER

Schwerverletzter wartete 12 Stunden auf Hilfe

Zwölf Stunden hat ein 41 Jahre alter Kärntner nach einem Autounfall auf Hilfe warten müssen. Der Handwerker war in der Nacht auf Samstag mit seinem Pkw in St. Oswald (Gemeinde Bad Kleinkirchheim) 60 Meter über eine Böschung gestürzt. Der Schwerverletzte wurde erst Samstagmittag von einem Wanderer gefunden. Er erlitt eine Unterschenkelfraktur sowie mehrere Rissquetschwunden und Prellungen. Lebensgefahr bestand nicht.

Regennasse Fahrbahn
Der Lenker rutschte mit seinem Wagen vermutlich beim Reversieren auf einem Parkplatz am nassen Gras aus. Zum Zeitpunkt des Vorfall regnete es stark. Der Mann konnte sich nach dem Absturz zwar noch aus dem Autowrack befreien, seine schweren Verletzungen zwangen ihn jedoch zum Übernachten im Freien.

Totalschaden am Wagen
Nach seiner Bergung wurde der Kärntner mit dem Rettungshubschrauber RK1 ins Landeskrankenhaus Villach geflogen. Der total beschädigte Pkw wurde von der Feuerwehr Bad Kleinkirchheim mit einer Seilwinde geborgen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen