So litt das Kind des Horror-Vaters

Lehrte Hass

© INSLA

So litt das Kind des Horror-Vaters

Langsam kommt Licht in das Familiendrama rund um den kürzlich verstorbenen 68-jährigen Auswanderer und seinen achtjährigen Sohn. Wie berichtet hatte der Ex-Pilot das Kind seit der Geburt in seinem Haus bei Johannesburg versteckt, es durfte keinen Kontakt zur Außenwelt haben. Erst als der Horror-Vater mit Herzproblemen ins Spital musste, wurde der Bub befreit.

Paranoia
Auslöser für das jahrelange Martyrium des Kindes dürfte die wachsende Paranoia des Kärntners gewesen sein. Hartmut P. galt bei seinen Nachbarn früher als eher zurückhaltend, aber umgänglich. „Er half, wo er konnte. Selber bat er jedoch nie um Unterstützung“, erzählte ein Anrainer über den Österreicher.

Pistole
Vor rund acht Jahren, also ungefähr zum Zeitpunkt der Geburt des Buben, dessen Mutter eine – inzwischen verschollene – afrikanische Putzfrau ist, änderte sich das Verhalten des Kärntners radikal: Er zog Mauern um sein Grundstück, sicherte sie mit Stacheldraht und Kameras – außer Haus ging er nur noch mit einer Pistole. „Der Mann glaubte, jemand habe ihm einen Mikrochip ins Rückenmark gepflanzt und er werde überwacht und bespitzelt“, sagte ein südafrikanischer Polizeiermittler in einem Interview.

Verrückt
Gegen Beamte hatte Hartmut St. eine besonders große Abneigung, die er auch seinem Sohn einimpfte. „Ich hasse Polizisten, ich hasse diese Bastarde“, schrie der Bub, als er nach seiner Befreiung Uniformierte sah und versuchte, die Männer zu beißen. Sonst spricht der Achtjährige indes fast nur in Filmzitaten, die er sich von DVDs gemerkt hatte. Videos schauen und Tierstimmen imitieren war fast die einzige Beschäftigung des Kindes, das in einer verlotterten Garage hausen musste und dem von seinem Vater suggeriert wurde, der Zweite Weltkrieg wäre noch nicht vorbei. Ein Arzt: „Das Aufwachsen in dieser verrückten Welt aus Paranoia, Angst und Hass haben die Psyche des Jungen schwer geschädigt.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen