Streunender Hund biss Bub blutig

Kärnten

 

Streunender Hund biss Bub blutig

Die schweren Bissverletzungen werden heilen - doch wahrscheinlich wird das 13-jährige Opfer ein schweres Hundetrauma davontragen: Der Schüler aus Einöde im Gegendtal bei Villach war Dienstagabend mit dem Fahrrad unterwegs zum Fußballtraining, als plötzlich ein streunender Hund auftauchte. Zähnefletschend verfolgte das Tier ihn über einen Kilometer – und ging plötzlich zum Angriff über.

Gerettet. Immer wieder biss der braune Jagdhund zu: in die Waden, Oberschenkel und Hände des Radlers. Ein aufmerksamer Lenker zog das panische Opfer schließlich in sein Auto, der Bub musste ins Spital. Nach dem Hund (laut Zeugen ein Münsterländer) wird nun gesucht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen