Todesfahrt: Polizist suspendiert

Fahrerflucht

© APA

Todesfahrt: Polizist suspendiert

Ein Polizeieinsatz nach einem Alk-Unfall löste bei der Kärntner Exekutive seltsames Schweigen aus – niemand will Auskunft über die näheren Umstände geben. Einer aus den eigenen Reihen, Autobahn-Cop Manfred E. (52), tötete Freitagnachmittag im Vollrausch mit seinem Privat-Pkw einen anderen Autofahrer.

Der 52-Jährige rammte ein Auto und schleuderte es in den Straßengraben gegen einen abgestellten Lkw. Für den 74-jährigen Lenker kam jede Hilfe zu spät – er starb noch an der Unfallstelle.

Fahrerflucht
Der betrunkene Polizist flüchtete nach der Amokfahrt zu Fuß. Doch die Kollegen der Verkehrsabteilung waren schneller und schnappten ihn. Der Alkotest zeigte eine starke Alkoholisierung. Der Beamte wurde vorläufig vom Dienst suspendiert. Der Staatsanwalt schaltete sich ein – dem Todeslenker droht bis zu einem Jahr Haft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen