Urlauberin am Millstätter See tot geborgen

Ertrunken

© APA

Urlauberin am Millstätter See tot geborgen

Feuerwehrtaucher bargen die Leiche der Frau etwa 100 Meter vom Ufer entfernt aus 42 Meter Tiefe.

Die Frau aus Albstadt in Baden-Württemberg wollte am Sonntagabend mit ihrem Ehemann den See überqueren. Nach rund 200 Meter war die Frau plötzlich verschwunden, ihr Mann bemerkte dies erst ein wenig später. Die Polizei war von einem Badeunfall ausgegangen, eine Suchaktion am Montag blieb jedoch erfolglos.

Am Dienstag startete die Feuerwehr erneut eine Suchaktion, die am Abend von Erfolg begleitet war. Die 50-Jährige, die Epileptikerin gewesen sein soll, konnte jedoch nur noch tot geborgen werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen