Villacher ist zum 2. Mal Lebensretter

Beinahe erfroren

© Hermann Sobe

Villacher ist zum 2. Mal Lebensretter

Während ganz Villach noch in den Betten liegt, beginnt für den 42-jährigen Sehab Chafik schon die Arbeit. Täglich gegen drei Uhr morgens trägt der Mann Zeitungen aus und tritt im Anschluss bei McDonald’s seinen Dienst an. So auch am Dienstagmorgen. Doch an diesem Dienstag rettete der fleißige Arbeiter einem betrunkenen und bewusstlosen Mann das Leben.

Mann lag auf der Straße
„Es war genau 3.25 Uhr, und ich wollte gerade im Ortsgebiet von St. Martin eine Zeitung in den Briefkasten werfen, als ich plötzlich einen Mann mitten auf der Straße liegen sah“, erzählt Chafik. „Ich habe ihn angesprochen, aber der Mann hat nicht reagiert.“

Der gebürtige Marokkaner zögerte nicht lange, verständigte Polizei und Rettung und leistete Erste Hilfe. Er deckte den nur mit einer Hose bekleideten Bewusstlosen mit Decken zu und schützte ihn vor weiterer Unterkühlung – seine Körpertemperatur betrug nur mehr 30 Grad.

„Bevor die Rettung eintraf, ist er zu sich gekommen. Er erzählte, dass seine Frau kürzlich einen Herzinfarkt hatte – vielleicht hat er deshalb getrunken“, so Chafik.

Auch Nachbar gerettet
Sehab Chafik wurde am Dienstag aber bereits zum zweiten Mal zum Lebensretter. Einen Nachbarn, der einen Herzinfarkt hatte, hat er ebenfalls gerettet. Für ihn ist das eine Selbstverständlichkeit: „Ich bin aus Marokko und habe von meiner Familie gelernt, den Menschen zu helfen“.

Das Leben geht für den fleißigen Sehab Chafik normal weiter – heute frühmorgens stellte er Zeitungen zu und arbeitete dann bis nach Mittag bei McDonald’s.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen