Sonderthema:
Villacher rief Polizei, weil Ehefrau ihn nervte

Kurioser Einsatz

Villacher rief Polizei, weil Ehefrau ihn nervte

Ein 36-jähriger Villacher ist am Freitagnachmittag festgenommen worden, weil er von der Polizei verlangt hatte, ihn von einer Gewalttat gegenüber seiner Ehefrau (38) abzuhalten. Die einschreitenden Beamten bedrohte er mit dem Umbringen. Gegen den Mann wurde ein Betretungsverbot der gemeinsamen Wohnung ausgesprochen, wie die Landespolizeidirektion am Samstag mitteilte.
 
Der Villacher hatte gegen 17.00 Uhr den Polizeinotruf gewählt und gesagt, er werde seine Frau umbringen. Er befinde sich vor der HTL in Villach und verlange sofortiges Einschreiten der Polizei. Eine Streife traf den Mann dort tatsächlich an und stellte fest, dass der 36-Jährige mittelstark alkoholisiert war und sich den Beamten gegenüber sehr aggressiv verhielt. Der Mann gab auf Befragen an, er sei als Beifahrer gemeinsam mit seiner Ehefrau im Auto gefahren. Dabei habe sie ihn ständig auf seine Alkoholisierung angesprochen. Nachdem ihn dies "genervt" habe und bevor etwas Schlimmeres passiere, sei er aus dem Auto ausgestiegen und habe den Notruf gewählt.
 
Während der Befragung wurde der Betrunkene zusehends aggressiver und bedrohte die Polizisten plötzlich mit dem Umbringen, falls sie ihn nicht in Ruhe lassen würden. Schließlich wurde er festgenommen. Bei der Einvernahme auf der Polizeiinspektion zeigte sich der 36-Jährige geständig. Er wurde angezeigt.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen