Wiener rettete Polin in Kärnten vor dem Ertrinken

Nichtschwimmerin

Wiener rettete Polin in Kärnten vor dem Ertrinken

Ein Wiener Ehepaar hat am Mittwoch in Kärnten einer Polin das Leben gerettet. Die 26-jährige trieb laut Polizeiangaben bewusstlos im Wasser eines Schwimmbeckens am Freigelände der Erlebnistherme in Villach-Warmbad. Der Mann zögerte keine Sekunde, sprang ins Wasser und zog die Frau zum Beckenrand. Von dort hievte das Ehepaar den Körper an Land, dann trugen sie die scheinbar Leblose in die Halle der Therme. Auf dem Weg dorthin setzte bei der Frau die Atmung wieder ein.

Die Polin wurde nach ärztlicher Versorgung durch einen Notarzt ins LKH Villach gebracht; wo sie bald wieder ansprechbar war. Hätte der 45-jährige Wiener ÖBB Bedienstete nicht so schnell gehandelt, wäre die Sache wohl tragisch ausgegangen, zumal die Gerettete Nichtschwimmerin ist. Der genaue Ablauf des Unfalles war Mittwochabend noch nicht geklärt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen