Zwei Frauen lösten zwei Fehlalarme aus

Schiefling

© Niesner

Zwei Frauen lösten zwei Fehlalarme aus

Zum ersten Mal klingelte das Telefon bei der Polizeistation in Reifnitz am Montag um 1.30 Uhr. Eine Anruferin gab an, dass eine Frau vor einem Lokal in Schiefling von einem Mann geschlagen werde. Als die Polizei am vermeintlichen Tatort eintraf, war das Lokal geschlossen und niemand zu sehen. Die Beamten verfolgten den Scherz-Anruf zurück und forschten so eine 30-jährige Einheimische aus. Nur drei Stunden später, um 4.30 und 4.38 Uhr, klingelte es dann in der Klagenfurter Landeswarnzentrale. Zwei Anruferinnen gaben an, dass ein Nachtclub in Schiefling in Brand stünde.

Insgesamt 41 Feuerwehrmänner wurden alarmiert, vor Ort stellte sich heraus, dass alles in Ordnung war. Ein Kellner konnte das Rätsel lösen: Der Schieflingerin und einer Freundin wurde der Zutritt zum Lokal verwehrt. Jetzt wurden beide Frauen angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen