Zwei verletzte Kinder bei Rodelunfall in Kärnten

Übers Ziel gefahren

© APA

Zwei verletzte Kinder bei Rodelunfall in Kärnten

Zwei Urlauberkinder aus Deutschland sind am Dienstagnachmittag bei einem Unfall auf einer Rodelbahn am Weißensee in Oberkärnten schwer verletzt worden. Die drei- und vierjährigen Mädchen hatten die Kontrolle über ihren Kunststoffbob verloren.

Die beiden Kinder, sie stammen aus Stuttgart und aus Löchgau, schafften es auf der Rodelbahn nicht, rechtzeitig vor ihrem Ende anzuhalten. Sie überfuhren eine die Bahn abschließende Schneeaufschüttung, wurden mitsamt dem Bob in die Luft geschleudert und prallten auf dem Asphalt einer Gemeindestraße auf. Die beiden Kinder wurden schwer verletzt und mussten mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus nach Klagenfurt geflogen werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen