1,6 Kilo Kokain am Wiener Flughafen sichergestellt

Fund

1,6 Kilo Kokain am Wiener Flughafen sichergestellt

Diensthund "Boyke" hat zum wiederholten Male eine gute Nase bewiesen: Der vierbeinige Fahnder des Stadtpolizeikommandos Schwechat "erschnüffelte" auf dem Flughafen Wien im Gepäck eines aus Madrid ankommenden Passagiers 1,6 Kilo Kokain, versteckt in Körpermilchflaschen. In der Folge sind der aus Finnland stammende Drogenkurier und zwei Nigerianer als mutmaßliche Abnehmer festgenommen worden.

"Boyke" hat wieder zugeschlagen
Nach Mitteilung der Polizei vom Montag hatte es "Boyke" bei der Kontrolle ankommender Gepäckstücke ein kleiner schwarzer Reisekoffer angetan, der kurz darauf vom finnischen Taxifahrer Jean Magnus N. (34) "aufgenommen und eilig durch den Zollausgang gebracht werden sollte". Der Verdächtige wurde gestoppt und erklärte sich den Ermittlern zufolge zur Kooperation bereit. Er sollte in ein Hotel in Wien-Ottakring fahren, was auch geschah - freilich unter Observation der Schwechater Drogenfahnder.

Wie die Polizei weiter berichtete, sei die Ankunft des Kuriers "von im Bereich des Hotels anwesenden Schwarzafrikanern neugierig beobachtet" worden. Weil "die Luft rein" schien, habe der 21-jährige Nigerianer Matthew E. das Zimmer des Finnen bezahlt, der in der Folge telefonisch angewiesen worden sei, sich mit der "Ware" zum Gürtel zu begeben. Dort wurde er vom nigerianischen Staatsbürger Desmond E. (27) erwartet. Bei der Übergabe des Kokains samt Ausbezahlung des Transportlohns von 2.000 Euro griffen die Fahnder zu.

Kontakt zu spanischer Tätergruppe
Hausdurchsuchungen bei Matthew E. und Desmond E. hätten Beweismittel zutage gebracht, die den Kontakt zu einer spanischen Tätergruppe erhärten würden, so die Polizei. Während Jean Magnus N. voll geständig sei, würden die Schwarzafrikaner jegliche Beteiligung an Suchtmittelgeschäften bestreiten.

Das Trio ist in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert worden. Desmond E. hat zuvor laut Polizei die Zelle im Anhaltezentrum Schwechat zertrümmert und "beträchtlichen Schaden" angerichtet. Der Straßenhandelswert des sichergestellten Kokains wurde mit 250.000 Euro beziffert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen